Thermenwelt Bad Vilbel: Bauantrag eingereicht

Wund-Thermengruppe reicht Bauantrag ein

Die neue Thermenwelt Bad Vilbel soll das erste Thermenprojekt mit einer Premium-Zertifizierung für Nachhaltigkeit werden. Die Wund-Thermengruppe hat jetzt offiziell den Bauantrag für das Mega-Projekt eingereicht. Wenn alles gut läuft, könnte das Bauvorhaben in der zweiten Jahreshälfte starten.

Bauantrag für neue Thermenwelt eingereicht

Wie aus dem vorgelegten Bauantrag für die Thermenwelt Bad Vilbel hervorgeht, handelt es sich bei diesem Großprojekt um das erste seiner Art in ganz Deutschland. - Quelle: Animation Thermengruppe Wund-Stiftung

Als einen “Lichtblick in Pandemiezeiten” bezeichnete Geschäftsführer Edelfried Balle den Bauantrag für die neue Thermenwelt Bad Vilbel, der jetzt von der Wund-Thermengruppe bei der Gemeinde eingereicht wurde. Seit gut zehn Jahren ringt der hessische Ort unweit der Metropole Frankfurt um ein neues Konzept für ein Thermalbad. Immerhin blicken Bad Vilbels Mineralquellen auf eine über 450-jährige Geschichte zurück. Laut Antrag will die baden-württembergische Wund-Thermengruppe nun eine Bäderlandschaft für rund 200 Millionen Euro errichten, die Wellness, Sport und Wasservergnügen unter einem Dach vereint: die Planungen für Sportbad, Familienbad, Rutschen-Turm, Thermalbecken, Saunalandschaft und Gesundheitstrakt füllen rund 120 Ordner und nahmen Jahre in Anspruch. Als erstes Thermenprojekt in Deutschland wird die Therme Bad Vilbel nach der LEED-Platinum-Zertifizierung geplant. Dafür müssen hohe Standards für umweltfreundliches, ressourcenschonendes und nachhaltiges Bauen und Betreiben von Gebäuden erfüllt sein.

Ebenerdiger Bau auf 15 Hektar

Die Bauarbeiten auf dem gut 15 Hektar großen Gelände könnten in der zweiten Jahreshälfte beginnen, heißt es in der Ankündigung der Wund-Gruppe. Insgesamt ist eine Bauzeit von zwei Jahren einkalkuliert. Aufgrund der jüngsten Änderungen im Bebauungsplan kann der Thermenkomplex nun ebenerdig und mehr in die Fläche errichtet werden, was auch dem Stadtbild zugute kommt. Der Investor verzichtet zudem auf den Bau eines Thermenhotels, da im Ort andere Hotelprojekte angelaufen sind.

Kommunales Hallenbad wird als erstes gebaut

Ein wichtiges Element des Thermenkomplexes ist das kommunale Hallenbad, das als Ersatz für die abgerissene Schwimmhalle am Kurhaus errichtet werden soll. Die Wund-Gruppe wird das Bad mit acht Bahnen im Auftrag der Stadt errichten und moderate Eintrittspreise verlangen sowie Verluste übernehmen. Damit die Schüler des nahegelegenen Schulzentrums und die Bürger der Stadt bald wieder ein öffentliches Schwimmbad bekommen, soll das Hallenbad zuerst gebaut werden.

Zurück

Über uns

Bei uns finden Sie Tipps für Ihren nächsten Thermen-Besuch, Informationen über neue Wellness-, Spa- und Thermen-Trends. Unser Redaktionsteam spürt für Sie die günstigsten Thermen-Angebote und Thermen-Gutscheine auf und macht auf besondere Thermen-Deals mit Hotel-Übernachtung aufmerksam.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz