Thermen im Lockdown

Hoffen auf die Adventszeit

Wie gehen die Thermen mit dem November-Lockdown um? Während einige Anlagen ihre Mitarbeiter wieder in Kurzarbeit geschickt haben, nutzen andere die Zeit für vorgezogene Revisions- oder Renovierungsarbeiten. Und hoffen auf die Wiedereröffnung im Dezember.

Corona-Zwangspause 2.0

Aktuell müssen alle Thermen-Besucher zu Hause bleiben. Alle deutschen Thermen sind während des Lockdowns geschlossen.

Die deutschen Thermen und Kurbäder müssen die zweite Schließung innerhalb eines Jahres verkraften. Aufgrund des erneuten Corona-Lockdowns sind alle Bäder und Saunen deutschlandweit seit dem 2. November geschlossen. Die Zwangspause gilt zunächst bis Ende November, könnte aber verlängert werden, falls sich das Infektionsgeschehen bis dahin nicht wesentlich abgeschwächt hat. Wie bereits im Frühjahr nutzen einige Thermen die Zeit für  

Umbauarbeiten. So gut wie alle möchten im Dezember wiedereröffnen, denn der Winter ist die beste Saison für die Thermalbäder.

Renovierungsarbeiten und Adventsvorbereitung in Bad Füssing

Die Therme eins im niederbayerischen Kurort Bad Füssing nutzt die erneute Coronapause für Renovierungs- und Instandhaltungsarbeiten. Derzeit fänden laut Thermenleitung Maler- und Bodenarbeiten statt. Außerdem nutze man die Zeit, um die Weihnachtsdekoration und -beleuchtung anzubringen, erklärt Betriebsleiterin Petra Weberegger: „damit unsere Gäste nach der Wiedereröffnung die Adventzeit in weihnachtlicher Atmosphäre und mit unserem umfangreichen Hygienekonzept entspannt genießen können“. Wer möchte, kann die umfangreichen Arbeiten in der Therme eins per Facebook und Instagram mitverfolgen.

Rottal Termin in Bad Birnbach zieht Revision vor

Auch in der Rottal Terme in Bad Birnbach hat man sich dazu entschlossen, die Schließung konstruktiv zu nutzen und Revisionsarbeiten vorzuziehen. So würden derzeit Fliesen neu verlegt, außerdem erledige man Arbeiten an der Gebäudetechnik, sagt Theresa Herde aus der Marketingabteilung. Um die neuen Abstandsregeln noch besser zu erfüllen, würden zudem neue Sitzplätze im Restaurantbereich und im Internetcafé gebaut.

Neue Havel-Therme wird fertig – und muss wohl geschlossen bleiben

Hart trifft es auch die Havel-Therme im brandenburgischen Werder: nach achtjähriger Bautätigkeit wird der Thermenneubau pünktlich zum Nikolaustag fertig, drei Monate früher als ursprünglich geplant. Ob die Thermen dann aber überhaupt öffnen darf, ist ungewiss. Die neue Anlage wurde im maurisch-andalusischen Stil gestaltet und bietet eine Wasser- und Entspannungswelt mit Thermen- und Saunalandschaft, Spa und Wellnessbereich.

Zurück

Über uns

Bei uns finden Sie Tipps für Ihren nächsten Thermen-Besuch, Informationen über neue Wellness-, Spa- und Thermen-Trends. Unser Redaktionsteam spürt für Sie die günstigsten Thermen-Angebote und Thermen-Gutscheine auf und macht auf besondere Thermen-Deals mit Hotel-Übernachtung aufmerksam.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz