Therme in Oberstdorf wird abgerissen

Neue Anlage mit Sauna- und Wellnessbereich geplant

Der Gemeinderat von Oberstdorf hat grünes Licht gegeben für einen Abriss der Therme, der im Sommer startet. Im Juli liegen auch die Entwürfe aus dem Architekturwettbewerb für das neue Thermalbad vor.

Abbrucharbeiten beginnen im Juli

Quelle: Screenshot "Neue Therme Oberstdorf"

Die Therme im bayerischen Oberstdorf wird nun doch abgerissen. Die Kosten für den Abriss veranschlagt die Gemeinde mit 1,25 Millionen Euro, los geht es mit den Abbrucharbeiten Mitte Juli. Der Schutt wird nun doch nicht, wie zunächst geplant vor Ort geschreddert, sondern abtransportiert, um Lärm und Dreck zu vermeiden. Die Entwürfe aus dem Architekturwettbewerb für die neue Therme erwartet der Gemeinderat nach dem 11. Juli. Baubeginn für die das neue Thermalbad soll dann im Jahr 2021 sein.

Neue Therme Oberstdorf mit Saunalandschaft und Wellnessbereich

Durch den Abriss der Therme, die im August 2018 nach 46 Jahren geschlossen worden war, kann die Gemeinde erhebliche Kosten einsparen: 270.000 Euro würden die Wartung und Versicherung des maroden Bades für ein weiteres Jahr kosten. Die neue Therme soll am Standort des alten Bades errichtet werden. Geplant ist eine Anlage mit Thermen- und Saunalandschaft sowie einem Wellnessbereich, die ihre Türen für die Besucher im Jahr 2023 öffnen soll.

Zurück

Über uns

Bei uns finden Sie Tipps für Ihren nächsten Thermen-Besuch, Informationen über neue Wellness-, Spa- und Thermen-Trends. Unser Redaktionsteam spürt für Sie die günstigsten Thermen-Angebote und Thermen-Gutscheine auf und macht auf besondere Thermen-Deals mit Hotel-Übernachtung aufmerksam.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz