Therme Erding: Neuer Rutschenpark soll Galaxy-Rutschenwelt ergänzen

Neues Rutschenparadies geplant

Anlässlich der 20-Jahr-Feier spricht Unternehmer Jörg Wund über neue Ausbaupläne: die Therme Erding soll um ein zweites Rutschenparadies erweitert werden. Noch nicht sicher ist, ob auch ein spektakuläres Slidewheel gebaut wird.

Neuer Rutschenpark soll Galaxy ergänzen

Quelle: Therme Erding

Die Therme Erding plant einen zweiten Rutschenpark. Er soll die 2007 eröffnete Galaxy-Rutschenwelt ergänzen und im Jahr 2022 fertig sein. Angedacht ist ein neues Gebäude östlich des Thermenhotels Victory, auf dem Areal des Parkplatzes. Laut Jörg Wund, der die Pläne an der Jubiläumsfeier vorstellte, soll das neue Rutschenparadies unter dem Motto „Dschungel“ stehen: die zwölf Röhren werden also in ein Ambiente mit tropischen Pflanzen und Palmen eingebettet sein.

Wird es in Erding ein Slidewheel geben?

Laut Wund sind insbesondere Reifenrutschen sehr beliebt. Möglicherweise wird die neue Rutschenanlage in Erding auch ein spektakuläres Slidewheel bekommen: Dabei handelt es sich um eine Art Riesenrad-Rutsche. Die rotierende Wasserrutsche bietet eine Fahrt mit bis zu 40 Stundenkilometern für eine Dauer von etwa 90 Sekunden. Die Badegäste rutschen durch das Innere des Slidewheels, derweil rotiert die eng verschlungene Konstruktion mit drei Umdrehungen pro Minute. So kommt es zu unvorhergesehenen Richtungswechseln für die Passagiere in der Reifenrutsche. Hersteller ist das bayerische Unternehmen wiegand.maelzer, die erste Slidewheel-Konstruktion wurde an einen Wasserpark im chinesischen Guangzhou geliefert.

Zurück

Über uns

Bei uns finden Sie Tipps für Ihren nächsten Thermen-Besuch, Informationen über neue Wellness-, Spa- und Thermen-Trends. Unser Redaktionsteam spürt für Sie die günstigsten Thermen-Angebote und Thermen-Gutscheine auf und macht auf besondere Thermen-Deals mit Hotel-Übernachtung aufmerksam.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz