Spa&Wellness-Trends 2020

5 Trends für das neue Jahr

Abschalten, dem Alltag entfliehen, die Akkus wieder aufladen – viele Menschen nutzen Wellness als eine Auszeit von der hektischen Routine. Wir sagen Ihnen, welche Wellness-Trends im neuen Jahr besonders angesagt sind.

Weniger ist Mehr

Massagen gehören auch 2020 zu den angesagtesten Spa-&Wellness-Trends.

Neue Wellness-Trends versprechen Abwechslung im Thermenalltag: ob Klangbad, Schweigemeditation oder Naturerlebnis, die neuen Angebote tragen dazu bei, den Alltag hinter sich zu lassen und Kraft zu tanken. Denn darum geht es den meisten Menschen bei einem Thermenbesuch – die Seele im warmen Thermalwasser oder in der Sauna baumeln zu lassen und dem gestressten Ich etwas Gutes zu tun.

Trend 1: Heilendes Klangbad

Töne und Frequenzen haben einen Einfluss auf unseren Körper, ebenso wie warmes Wasser machen sie uns empfänglicher für Entspannung und kreative Gedanken. Beim neuen Trend „Sound Bath Healing“ lauscht der Gast etwa eine Stunde lang beruhigenden Geräuschen wie Kristallklangschalen oder Panflötenmusik. Dabei liegen die Teilnehmer in der Regel auf Yoga-Matten in einem Raum, manche Thermen bieten aber auch Klangmeditation im Wasser an. Sound Bath Healing ist einer der heißesten Wellness-Trends für das Jahr 2020, der mittlerweile in Wellness-Hotels und Yogastudios weltweit angeboten wird.

Trend 2: Die Stille genießen

Ein zweiter Trend verzichtet dagegen auf alle Geräusche: in unserer immer lauter werdenden Welt sehnen sich viele Menschen nach Stille. Thermen und Wellness-Zentren haben diesen Wunsch aufgegriffen und bieten verstärkt Stille-Meditationen an. Ruhe genießen und die Reizüberflutung abschalten können Gäste auch bei Angeboten wie der Flüstertherme, dem Yin Yang Spa oder speziellen Ruheflächen.

Trend 3: Wellness-Faktor Natur

Ein Trend der immer mehr an Fahrt aufnimmt, ist die Einbindung der Natur: Wiesen und Wälder, frische Luft, malerische Landschaften und natürliches Sonnenlicht tun dem Körper gut und streicheln die Seele. Dementsprechend versuchen viele Thermen und Spas, eine Brücke in die Natur zu bilden, beispielsweise indem sie große Außenflächen pflegen, eine Panorama-Sauna oder Terrasse anlegen oder Angebote in der freien Natur anbieten. Themenhotels, die in eine idyllische Naturlandschaft eingebettet sind, haben hier einen klaren  Standortvorteil, denn viele Besucher schätzen zusätzliche Aktivitäten wie  Fahrradfahren, Walken oder Wandern.

Trend 4: Slow down and enjoy

Der Trend zur Entschleunigung des Alltags setzt sich im Jahr 2020 fort. Immer mehr Menschen erkennen, dass es ihnen guttut, wenn sie sich weniger vornehmen und langsamere Aktivitäten in ihren Alltag einbauen. Es muss nicht immer Power-Yoga oder die härteste Einheit im Fitnessraum sein: im neuen Jahr sind ruhigere Angebote wie Yin Yoga oder Slow Fit gefragt, die Körper und Geist behutsam trainieren. Dazu gehört auch ein beruhigendes Bad im warmen Thermalwasser.

Trend 5: Wellness-Ritual Massage

Die Massage, eines der ältesten Wellness-Rituale der Welt, ist auch im Jahr 2020 noch gefragt. Massagen sind eine sehr wirkungsvolle Methode, um Spannungen abzubauen und Blockaden zu lösen. Sie schaffen ein Gefühl der Leichtigkeit und fördern die innere Ruhe.  Besonders beliebt sind aktuell die südostasiatische Ayurasan, die arabische Hammam Therapie und die hawaiianische Lomo Lomi Massage.

Zurück

Über uns

Bei uns finden Sie Tipps für Ihren nächsten Thermen-Besuch, Informationen über neue Wellness-, Spa- und Thermen-Trends. Unser Redaktionsteam spürt für Sie die günstigsten Thermen-Angebote und Thermen-Gutscheine auf und macht auf besondere Thermen-Deals mit Hotel-Übernachtung aufmerksam.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz