Ein roter Bahnwaggon als Sauna

Neue Saunalandschaft in der Altmühltherme

Hunderte von Arbeitsstunden investierten Ehrenamtliche in Treuchtlingen, um einen alten Zugwaggon zu restaurieren. Das hübsche, rote Gefährt soll nun ab dem kommenden Jahr Teil der neuen Saunalandschaft in der Altmühltherme sein.

Eisenbahnsauna für die Eisenbahnerstadt

Ein alter Zug-Waggon der Baureihe VT 98 wird die neue Sauna der Treuchtlinger Altmühltherme beherbergen.

Die Altmühltherme im fränkischen Treuchtlingen bekommt eine ganz besondere Sauna: ein ausrangierter Bahnwaggon wird ab dem neuen Jahr Teil der modernisierten Saunalandschaft sein. Eine schöne Anspielung auf Treuchtlingen als ehemalige „Eisenbahnerstadt“. Das Gefährt, ein Uerdinger Schienenbus der Baureihe VT 98, wurde 1960 gebaut und war dann über 30 Jahre auf Bahnstrecken in Mittelfranken unterwegs. Seit dem Frühjahr stand der Waggon auf dem sprichwörtlichen Abstellgleis, dann kaufte ihn die Therme vom Eisenbahnmuseum in Nördlingen.

Großer Einsatz für den Waggon

Rund 400 Arbeitsstunden waren nötig, um den ramponierten Waggon wieder herzurichten. Viele ehrenamtliche Mitarbeiter halfen dabei, den Boden zu entfernen, neue Fenster und Dichtungen zu verbauen, das Außenblech mit dem Sandstrahler zu reinigen und neu anzustreichen. Derzeit wird der rote Zugwaggon in einer Werkstatt in Eschweiler zur Sauna umgebaut, sechs Wochen sollen die Arbeiten dauern.

Zurück

Über uns

Bei uns finden Sie Tipps für Ihren nächsten Thermen-Besuch, Informationen über neue Wellness-, Spa- und Thermen-Trends. Unser Redaktionsteam spürt für Sie die günstigsten Thermen-Angebote und Thermen-Gutscheine auf und macht auf besondere Thermen-Deals mit Hotel-Übernachtung aufmerksam.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz