Geschichte der Erlebnistherme Erding

Therme Erding entstand durch einen Zufall

Das größte Erlebnis-Thermalbad der Welt, die Therme Erding, ist quasi das Nebenprodukt einer Erdölbohrung. Öl gab es keines, dafür stieß man auf eine heiße Thermalquelle – die mit einer Therme sinnvoll genutzt werden sollte.

Entdeckung der Thermalquelle

Kaum zu glauben, aber die Therme Erding verdankt ihre Entstehung einem Zufall. - Quelle: Therme Erding

Die Therme Erding, eines der größten Erlebnis-Thermalbäder der Welt, ist eigentlich durch einen Zufall entstanden: Im Jahr 1983 bohrte das Unternehmen Texaco in Erding nach Erdöl, bis in eine Tiefe von 2.350 Metern drangen die Bohrteams vor. Eine Ölquelle gab es nicht, dafür sprudelte 65 Grad heißes Thermalwasser aus dem Boden. Das Texaco kein Interesse an der Nutzung der Thermalquelle hatte, gründeten Stadt und Landkreis Erding 1989 den Zweckverband Geowärme. Im Jahr 1994 wurde dann das Fernwärmenetz in Zusammenarbeit mit Steag New Energies in Betrieb genommen, das Erding seitdem mit Wärme versorgt. Da es keine zweite Bohrung gab, um das erkaltete Wasser in die Quelle zurückzuführen, entschied man sich zum Bau der Therme – quasi als Großabnehmer für das Thermalwasser. Tatsächlich war es damals wirtschaftlicher, das Thermalwasser aufzubereiten und in einem Thermalbad zu nutzen. 1999 wurde die Therme Erding eröffnet.

Fernwärme für ganz Erding

Die Therme ist bis heute der größte Abnehmer des Zweckverbandes Geowärme und der Steag für Thermalwasser und Fernwärme. Im Jahr 2008 wurde eine zweite Bohrung durchgeführt und ein neues Geoheizwerk am Kletthamer Feld errichtet. So konnte die maximale Fördermenge verdoppelt werden auf 48 Liter pro Sekunde. Das neue Heizwerk versorgt viele Eigenheime und nahezu alle städtischen Einrichtungen in Erding mit Fernwärme. Dazu wird das 65 Grad heiße Thermalwasser mittels einer Pumpe gefördert, über Wärmetauscher und eine so genannte Absorptionspumpe erwärmt es den Rücklauf der Kunden. Für sehr kalte Wintertage stehen zusätzlich Kessel bereit, die mit Erdgas beheizt werden. Sie unterstützen die Geowärme-Gewinnung und bieten auch eine Absicherung, falls das Geoheizwerk einmal ausfallen sollte.

Zurück

Über uns

Bei uns finden Sie Tipps für Ihren nächsten Thermen-Besuch, Informationen über neue Wellness-, Spa- und Thermen-Trends. Unser Redaktionsteam spürt für Sie die günstigsten Thermen-Angebote und Thermen-Gutscheine auf und macht auf besondere Thermen-Deals mit Hotel-Übernachtung aufmerksam.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz