Fackelmann Therme reagiert auf Corona-Flaute

Nur in guten Monaten öffnen?

Die Therme und die Arbeitsplätze zu erhalten, habe oberste Priorität, sagt der Chef der Fackelmann Therme. Aufgrund der Corona-Auflagen arbeitet die Therme aktuell aber nicht wirtschaftlich, daher sollen nun einige Einschränkungen umgesetzt werden.

Einschränkungen für den Badebetrieb

Die Fackelmann Therme in Hersbruck soll weiter betrieben werden, allerdings mit Einschränkungen.

Um den Betrieb der Fackelmann Therme im fränkischen Hersbruck wirtschaftlicher zu machen, will die Thermenleitung einige Einschränkungen umsetzen. Das wurde jetzt in einer Sitzung des Verwaltungsrates beschlossen. Aufgrund der Corona-Pandemie darf die Therme nur eine begrenzte Anzahl von Besuchern zulassen, bei gleichbleibend hohen Kosten für den Thermenbetrieb und die Hygienemaßnahmen.

Gute und schlechte Monate

Konkret wurde jetzt beschlossen, dass die Fackelmann Therme in besucherschwachen Monaten geschlossen bleiben soll. Zudem werden Mitarbeiter teilweise in Kurzarbeit geschickt. In den nächsten Wochen soll ein Konzept erarbeitet werden, wie die Therme ihre Kosten in den umsatzstarken Monaten decken kann. „Gute“ Monate sind laut Thermenchef Karlheinz Wölfel die Zeiten, in denen Schulklassen und die Wasserwacht das Thermalbad nutzen und die Nachfrage nach dem Saunabetrieb hoch ist. Der neue Plan soll idealerweise ab November umgesetzt werden.

Zurück

Über uns

Bei uns finden Sie Tipps für Ihren nächsten Thermen-Besuch, Informationen über neue Wellness-, Spa- und Thermen-Trends. Unser Redaktionsteam spürt für Sie die günstigsten Thermen-Angebote und Thermen-Gutscheine auf und macht auf besondere Thermen-Deals mit Hotel-Übernachtung aufmerksam.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz