Neue Wellness-Trends

We Love Nature

Wer sich eine Wellness-Auszeit gönnen möchte, ob im Urlaub oder Zuhause, kann mittlerweile aus einer großen Palette von Angeboten wählen. Wir haben die neuesten Trends und Entwicklungen in der Branche zusammengefasst.

Anwendungen mit nachhaltiger Wirkung

Die Hinwendung zur Natur ist einer der größten Trends im Wellness und Health Tourismus.

Sauna und Massage, das war einmal. Heute sind die Angebote für Wellness weitaus vielfältiger – und auch die Wünsche der Wellness-Gäste haben sich verändert. Statt kurzer, möglichst exotischer Anwendungen wie Hot-Stone oder Lomi-Lomi-Massage wünschen sich viele Menschen ganzheitliche Erlebnisse, die eine langfristige positive Wirkung auf Körper und Geist haben.

Trend 1: Selbstoptimierung

Schöner, stärker, gesünder, fitter: Die Erwartungen der Menschen an sich selbst werden immer höher. Dieser Trend lässt sich auch im Bereich Wellness beobachten. Angebote zur ganzheitlichen Selbstoptimierung wie Detox, Abnehmen, Stressbewältigung oder Anti-Aging sind stark nachgefragt. Dabei sind insbesondere jene Auszeiten beliebt, die über die Anwendung hinaus noch länger positiv nachwirken.

Trend 2: Wertschätzung der Natur

Eine Hinwendung zur Natur ist der zweite große Trend im Wellness und Health Tourismus. Viele Menschen suchen authentische Erlebnisse im Freien und in der Natur wie Waldbaden, Wandern, Tai Chi oder Bouldern, um ihre Alltagsroutine zu entschleunigen und Körper und Seele wieder in Einklang zu bringen.

SPAS greifen diesen Trend auf und gestalten ihre Räumlichkeiten heute lieber mit Moos, Pflanzen oder kleinen Bäumen statt mit römischen Säulen und Kunstpalmen. Sehr gefragt ist auch der Blick nach draußen ins Grüne, etwa in einer Panoramasauna sowie die Ausgestaltung mit Naturmaterialien, idealerweise mit Bezug zur Region. Viele Anbieter betonen zudem Ausstattungsmerkmale, die in Bezug zur Natur stehen, wie Nähe zum Wald, ein Naturschwimmteich oder heiße Quellen in der Umgebung.

Auch bei Heilbehandlungen zeigt sich diese neue Wertschätzung der Natur: regionale Heilmittel und traditionelle Methoden wie Moorschlamm, Thermalwasser oder Heilerde erleben eine neue Blüte. Davon profitieren auch gerade die klassischen Kurorte, die auf eine lange Tradition von Heilkuren zurückblicken können.

Trend 3: Entschleunigung

Der Wunsch nach Entschleunigung ist ein weiterer ausgeprägter Trend, der die Wellness-Branche erfasst hat. So besteht beispielsweise eine große Nachfrage nach ruhigerem YIN-Yoga, das den Schwerpunkt auf längere Dehnungen legt oder nach dem sogenannten Slow Jogging, das eher einem gesunden Genusslaufen gleichkommt. Dahinter steckt der Wunsch vieler Menschen nach einem weniger gehetzten, bewussteren Leben mit mehr Muße und Genuss. Ähnliche Bewegungen sind beispielsweise Slow Food und Slow Travelling.

Zurück

Über uns

Bei uns finden Sie Tipps für Ihren nächsten Thermen-Besuch, Informationen über neue Wellness-, Spa- und Thermen-Trends. Unser Redaktionsteam spürt für Sie die günstigsten Thermen-Angebote und Thermen-Gutscheine auf und macht auf besondere Thermen-Deals mit Hotel-Übernachtung aufmerksam.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz