Stellplätze für Wohnmobile an deutschen Thermen

Thermen-Stellplatz finden: Hier können Sie Ihr Wohnmobil abstellen

Mittlerweile bieten viele Thermen eigene Stellplätze für Wohnmobile an. Einige Thermenstellplätze sind kostenlos, bei der Mehrheit der Plätze wird eine Übernachtungsgebühr fällig. In diesem Artikel erfahren sie an welchen deutschen Thermen Sie kostenlos ihr Wohnmobil abstellen können und welche Gebühren an anderen Thermen-Stellplätzen anfallen.

Ratgeber für die Stellplatz-Suche an Thermen in Deutschland

Der Besuch einer Therme ist gerade in der kalten Jahreszeit ein wohltuendes Erlebnis. In Deutschland gibt es eine reiche Auswahl an Thermalbädern, insbesondere in den südlichen Bundesländern Baden-Württemberg und Bayern. Besonders praktisch ist die Anreise mit dem Wohnmobil. So spart man sich die Hotelübernachtung und kann flexibel entscheiden, wie lange man vor Ort bleiben möchte.

Mittlerweile bieten viele Thermen eigene Stellplätze für Wohnmobile an. Einige Thermenstellplätze sind kostenlos, bei der Mehrheit der Plätze werden eine Übernachtungsgebühr zwischen 2,50 Euro und 18 Euro sowie die übliche Kurtaxe fällig. Einige Thermalbäder bieten Wohnmobilgästen Ermäßigungen im Haus an. Stellplätze, die sich direkt bei der Therme befinden, werden meist an der Badkasse bezahlt. An manchen Orten erfolgt die Bezahlung auch über einen Parkautomaten oder einen Platzwart. In der Regel können die Plätze das ganze Jahr über genutzt werden.

Stellplätze an norddeutschen Thermen

  • Bad Belzig „SteinTherme“: Direkt an der Therme befinden sich 12 gebührenpflichtige Wohnmobil-Stellplätze. Die Bezahlung erfolgt über einen Parkautomaten.
  • Bad Wilsnack „Kristall Kur- und Gradier-Therme“: Die Therme bietet beliebig viele Stellplätze und 32 Stromanschlüsse für Reisemobile aller Längen. Die Bezahlung erfolgt an der Badkasse. Pro Übernachtung werden 5 Euro auf den Eintrittspreis der Therme angerechnet.
  • Bad Harzburg „Sole-Therme”: Am Ortsrand von Bad Harzburg liegen 80 gebührenpflichtige Stellplätze für Wohnmobile.
  • Bad Driburg Therme: Am Ortsrand von Bad Driburg befinden sich 15 kostenpflichtige Stellplätze.
  • Salzhemmendorf „Ith Sole Therme“: Direkt an der Therme stehen 20 gebührenpflichtige Stellplätze für Wohnmobile zur Verfügung. ADAC-CampCard-Inhaber erhalten 3 für 2 Nächte sowie eine Ermäßigung auf Wellness-Behandlungen.

Stellplätze an Thermen in der Mitte Deutschlands

  • Bad Frankenhausen „Kyffhäuser Therme“: Gegenüber der Therme in zentraler Stadtlage befinden sich 15 kostenpflichtige Wohnmobil-Stellplätze. Die Bezahlung erfolgt über die Therme. Wer einen Stellplatz nutzt, erhält ermäßigten Eintritt in die Therme.
  • Bad Lobenstein „Ardesia-Therme“: An der Therme gibt es 10 gebührenpflichtige Stellplätze. Die Kosten werden mit der Thermennutzung verrechnet.
  • Bad Westernkotten „Hellweg-Sole-Thermen“: Direkt am Thermalbad liegen 46 gebührenpflichtige Wohnmobil-Stellplätze, die über einen Parkscheinautomaten bezahlt werden. Die Stellplätze sind ganzjährig nutzbar, allerdings steht im Winter kein Wasser zur Verfügung.
  • Bad Klosterlausnitz „Kristall Sauna-Wellnesspark mit Soletherme“: An der Therme  befinden sich 6 kostenpflichtige Stellplätze, bezahlt wird an der Badkasse.
  • Bad König „Odenwald-Therme”: Unweit der Odenwald-Therme befinden sich 5 gebührenpflichtige Stellplätze.

Stellplätze an süddeutschen Thermen

  • Bad Herrenalb „Siebentäler Therme“: Direkt am Thermalbad befindet sich kostenpflichtige Stellplätze für 9 Wohnmobile. Die Bezahlung erfolgt über die Badkasse.
  • Aalen „Limes-Thermen“: 12 kostenfreie Stellplätze stehen am Freibad Hirschbach in Aalen zur Verfügung. Der maximale Aufenthalt für Wohnmobilgäste beträgt 3 Nächte.
  • Bad Ditzenbach „Vinzenz Therme“: In Bad Ditzenbach gibt es 12 gebührenpflichtige Wohnmobilplätze.
  • Bad Krozingen „Vita Classica Therme“: Am Ortsrand von Bad Krozingen befinden sich 75 gebührenpflichtige Stellplätze. Die Bezahlung erfolgt über den Platzwart.
  • Bad Bellingen „Balinea Thermen“: Die Therme in Bad Bellingen hat 28 eigene Stellplätze, die über einen Parkautomat bezahlt werden.
  • Bad Gögging „Limes-Therme”: An der Therme im Kurzentrum Bad Gögging stehen 43 gebührenpflichtige Stellplätze zur Verfügung. Bezahlt wird an der Badkasse. Wohnmobilisten können im Thermalbad duschen. Wohnmobile mit Anhänger (Caravan) dürfen hier nicht parken, sondern steuern den Campingplatz Felbermühle an.
  • Bad Abbach „Kaiser-Therme“: Direkt bei der Therme befinden sich 34 kostenpflichtige Stellplätze, die Bezahlung erfolgt über die Badkasse.
  • Bad Griesbach „Wohlfühl-Therme“: Außerhalb des Orts bietet der Mobilhafen Dreiquellenbad 29 gebührenpflichtige Stellplätze an. Die maximale Aufenthaltsdauer beträgt 3 Nächte.
  • Mistelgau „Therme Obernsees“: Direkt am Bad stehen 40 kostenpflichtige Wohnmobil-Stellplätze zur Verfügung. Bezahlt wird an der Badkasse. Wer einen Stellplatz nutzt, erhält zahlreiche Ermäßigungen (Eintritt, Wellness-Anwendungen, Frisör u.a.). Ab einem Aufenthalt von 5 Tagen gibt es einen Tageseintritt gratis.  
  • Bayreuth „Lohengrin Therme“: Die Therme bietet 18 gebührenpflichtige Stellplätze. Wohnwagengespanne und Caravans sind hier nicht erlaubt.
  • Bad Steben Therme: Unweit der Therme befinden sich 24 gebührenpflichtige Stellplätze, die Bezahlung erfolgt an der Badkasse. Wer länger als 2 Nächte bleibt, kann das Genuss-Arrangement mit Wellness-Anwendung, Abendessen u.a. buchen.
  • Bad Rodach „ThermeNatur“: Die Therme bietet 70 kostenpflichtige Plätze auf dem Wohnmobilstellplatz Thermenaue an, der direkt am Kurgebiet liegt. Bezahlt werden kann sowohl am Stellplatz als auch an der Badkasse. Wohnmobilgäste erhalten zahlreiche Ermäßigungen in der Bade- und Saunawelt sowie in der Gastronomie.
  • Bad Königshofen „FrankenTherme“: Am Bad befinden sich 96 gebührenpflichtige Stellplätze. Die Therme bietet verschiedene Pakete speziell für Wohnmobilgäste an, die Stellplatzgebühr ist darin bereits enthalten.
  • Bad Windsheim „Franken Therme“: Direkt neben der Therme befinden sich 110 gebührenpflichtige Stellplätze auf dem PhoeniX Reisemobilhafen. Die Bezahlung erfolgt über einen Platzwart.
  • Aulendorf „Schwaben-Therme“: In Aulendorf gibt es 20 kostenfreie Wohnmobil-Stellplätze, der maximale Aufenthalt beträgt 2 Nächte.
  • Bad Waldsee „Waldsee-Therme“: Direkt am Thermalbad befinden sich 39 gebührenpflichtige Stellplätze, die über einen Parkautomaten bezahlt werden. Der maximale Aufenthalt beträgt 30 Nächte.
  • Bad Aibling „Therme Bad Aibling“: Die Therme bietet 31 kostenpflichtige Stellplätze an, Wohnwägen sind hier nicht erlaubt. Die Bezahlung erfolgt im Bad. Die maximale Aufenthaltsdauer beträgt 3 Nächte.
  • Bad Reichenhall „Rupertus Therme“: Im Wohnmobilpark an der Rupertus Therme stehen 25 gebührenpflichtige Wohnmobil-Stellplätze zur Verfügung, die über einen Parkautomaten bezahlt werden.

Zurück

Über uns

Bei uns finden Sie Tipps für Ihren nächsten Thermen-Besuch, Informationen über neue Wellness-, Spa- und Thermen-Trends. Unser Redaktionsteam spürt für Sie die günstigsten Thermen-Angebote und Thermen-Gutscheine auf und macht auf besondere Thermen-Deals mit Hotel-Übernachtung aufmerksam.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz