Ratgeber: Alles über Keime, Ansteckungsgefahr, Krankheiten

Aus Angst vor Coronavirus nicht in die Therme?

Grippeviren und andere Keime haben aktuell Hochsaison in Deutschland, das neue Coronavirus ist ein Dauerthema in den Medien. Sollte man aus Angst vor einer Ansteckung Thermen und Saunaparks meiden? Wie hoch ist das Risiko wirklich, nach einem Thermenbesuch an einem Keim zu erkranken?

Angst vor Ansteckung

Für gesunde Menschen ist der Besuch einer gut gewarteten Therme kein Problem. Hygiene ist jedoch wichtig.

Selten war die Angst vor Ansteckung mit einem Virusinfekt so groß wie in diesem Winter. Es vergeht kein Tag, an dem die Medien nicht über das Coronavirus berichten, das mittlerweile ganz Europa eine zweite Pandemie-Welle beschert hat. Sportveranstaltungen werden wieder abgesagt, ganze Städte unter Quarantäne gestellt. Zudem grassiert auch eine Grippewelle. Sollte man vor diesem Hintergrund vom Besuch einer Therme Abstand nehmen?

Keime in der Therme

Überall, wo viele Menschen zusammenkommen, versammelt sich auch ein bestimmtes Maß an Keimen. Das gilt für Einkaufszentren und Fitnessstudios ebenso wie für Thermalbäder. Selbst wenn sich die Badegäste an das obligatorische Duschen vor dem Badbesuch halten, gelangt eine gewisse Menge an Schweiß, Hautpartikeln und Keimen ins Wasser. In der Regel tötet das Chlor, das dem Beckenwasser zugegeben wird, die meisten Keime innerhalb von Minuten ab. Außerdem sorgen die Badbetreiber gerade in der Hochsaison dafür, dass Bade- und Saunabereiche regelmäßig und gründlich gereinigt werden. Für gesunde Menschen ist der Besuch einer gut gewarteten Therme somit kein Problem. Für geschwächte Personen besteht allerdings ein höheres Risiko, nach einem Thermenbesuch an einem Keim zu erkranken. Mögliche Beschwerden, die durch Keime im Badewasser ausgelöst werden können, sind: eine Entzündung des Gehörgangs (Otitis), Augenreizungen, Fußpilz, Durchfall und Blasenentzündung.

Hygieneregeln für die Therme

Mit einigen einfachen Hygieneregeln lässt sich das Risiko einer Ansteckung im Wasser und in der Sauna wesentlich reduzieren:

  • Vor und nach dem Baden gründlich duschen, Seife benutzen
  • Möglichst kein Wasser aus dem Becken schlucken
  • Mit Kindern immer rechtzeitig auf die Toilette gehen
  • Wer empfindliche Augen hat, sollte eine Schwimmbrille tragen
  • Badeschlappen tragen
  • Badekleidung zum Wechseln mitbringen
  • Im Dampfbad Sitzplatz vor dem Hinsetzen mit Wasser abspülen

Hinweis: Alle aktuellen Informationen zum Thema "Coronavirus & Thermen" haben wir in einem eigenständigen Artikel zusammengefasst.

Zurück

Über uns

Bei uns finden Sie Tipps für Ihren nächsten Thermen-Besuch, Informationen über neue Wellness-, Spa- und Thermen-Trends. Unser Redaktionsteam spürt für Sie die günstigsten Thermen-Angebote und Thermen-Gutscheine auf und macht auf besondere Thermen-Deals mit Hotel-Übernachtung aufmerksam.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz