Dry Brushing: Trend zum Trockenbürsten

Spa und Wellness-Studios setzen auf Dry Brushing

Das Dry Brushing entfernt alte Hautschüppchen und lässt die Haut frischer und praller wirken. Gerade bei Orangenhaut ist die Methode sehr wirksam, so dass sie mittlerweile in vielen Spas und Wellness-Studios angeboten wird.

Wunschziel frische und ebenmäßige Haut

Sommerzeit ist Bikini-Zeit, und die möchte man möglichst ohne die lästigen Dellen an Po und Oberschenkeln genießen. Allerdings hat die Mehrheit der Frauen mit mehr oder weniger stark ausgeprägter Orangenhaut zu kämpfen. Dementsprechend groß ist auch die Auswahl an Treatments gegen Cellulite, die auch in den Spa- und Wellness-Bereichen der Thermalbäder angeboten werden. Eine Methode, die aktuell für Aufmerksamkeit sorgt und eine sofortige Verbesserung der Haut bewirkt, ist das sogenannte „Dry Brushing“, zu Deutsch Trockenbürsten.

Wie funktioniert Dry Brushing?

Trockenbürsten funktioniert ohne Cremes, Lotionen oder Wasser. Man benötigt dazu lediglich Bürsten mit Naturborsten in verschiedenen Härtegraden. Beim Dry Brushing wird mit einer trockenen Bürste über die Haut gerieben, was die Durchblutung anregt und alte Hautschüppchen entfernt. Die Behandlung beginnt an den Füßen, auch die Fußsohlen können gebürstet werden. Dann wird in regelmäßigen Bewegungen über die Beine und den Bauch bis zur Brust und den Armen gebürstet. Wichtig ist dabei, immer in Richtung zum Herz zu bürsten, um die Durchblutung und das Lymphsystem effektiv anzuregen. Während Beine und Arme hochwärts gebürstet werden, geht es bei Bauch und Brust im Uhrzeigersinn.

Wer diese Routine zu Hause durchführen möchte, sollte mindestens drei Minuten lang bürsten und das Ganze drei Mal die Woche wiederholen. Vorsicht allerdings, dass man mit der Bürste nicht zu viel Druck ausübt, sonst können kleine Kratzer auf der Haut entstehen. Für Menschen mit Hautproblemen oder sehr empfindlicher Haut ist das Dry Brushing weniger geeignet.

Welche Wirkung hat das Trockenbürsten?

Dry Brushing hat zahlreiche positive Effekte auf die Haut und den ganzen Körper. Durch das Reiben mit der trockenen Bürste wird die Durchblutung angeregt, die Haut wirkt frischer und praller. Dadurch kann die Orangenhaut optisch reduziert werden. Regelmäßiges Trockenbürsten hilft auch dabei, eingewachsene Haare an den Beinen zu verhindern. Zudem werden Fettpolster unter der Haut gleichmäßiger verteilt, so dass ein schlankerer optischer Eindruck entsteht.

Dry Brushing regt außerdem das Lymphsystem des Körpers an, d.h. die Drainage von Giften, Bakterien und Abfallprodukten des Körpers über das Lymphsystem wird verbessert. So unterstützt das Trockenbürsten unser Immunsystem und hilft dem Körper, gesund zu bleiben. Durch die Reibung wird auch wertvoller Sauerstoff in die Zellen transportiert, was die Neubildung von Cellulite, Hautverfärbungen und Krampfadern verhindern kann. Schließlich wirkt eine Behandlung mit der Trockenbürste wie ein Energie-Kick für den ganzen Körper, man fühlt sich wach und energiegeladen.

Zurück

Über uns

Bei uns finden Sie Tipps für Ihren nächsten Thermen-Besuch, Informationen über neue Wellness-, Spa- und Thermen-Trends. Unser Redaktionsteam spürt für Sie die günstigsten Thermen-Angebote und Thermen-Gutscheine auf und macht auf besondere Thermen-Deals mit Hotel-Übernachtung aufmerksam.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz