Die schönsten griechischen Thermalquellen

Heilwissen aus der Antike

Wer Lust auf ein Abenteuer abseits vom Mainstream-Tourismus hat, sollte eine griechische Thermalquelle aufsuchen. Die heilsamen Orte sind oft schon seit der Antike bekannt und beeindrucken durch ihr ursprüngliches Flair.  

Sechs bemerkenswerte Thermalorte in Griechenland

Die Thermalquellen von Loutra gehören zu den schönsten in Griechenland. - Quelle: Shutterstock.com

Griechenland hat viele natürliche Thermalquellen, die teilweise schon seit der Antike genutzt werden. Über 700 heiße Quellen soll es in dem Land am Mittelmeer geben, 84 davon haben eine offiziell anerkannte Heilwirkung. Die griechische Regierung möchte den Thermal-Tourismus jetzt stärker fördern und das Angebot für Spa-Gäste verbessern. Wir haben sieben bemerkenswerte griechische Thermalorte zusammengestellt.

Edipsos

Edipsos - Quelle: Shutterstock.com

2,5 Stunden von Athen entfernt auf der Insel Euböa liegt einer der bekanntesten Thermalorte Griechenlands: Die Stadt Edipsos kann rund 80 Quellen vorweisen, die seit der Antike genutzt werden. Das Thermalwasser zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Magnesium, Calcium und Eisen aus. Edipsos verfügt über eine sehr gut ausgebaute Infrastruktur für Spa-Gäste, von der einfachen Pension bis zum 5-Sterne-Hotel. Eine Besonderheit der Region: an einigen Stränden vermischt sich das Meerwasser mit dem Heilwasser.

Kamena Vourla

Kamena Vourla - Quelle: Shutterstock.com

Die Kurstadt Kamena Vourla, gut 150 Kilometer nördlich von Athen ist ein idealer Ort für erholsame Tage. Das Thermalwasser enthält radioaktive Elemente und wird insbesondere bei Erkrankungen des Bewegungsapparates und der Haut empfohlen. Der Aufenthalt in Kamena Vourla kann mit kulturellen Sehenswürdigkeiten oder Wintersport kombiniert werden: in der Nähe befinden sich die Ausgrabungsstätte Delphi, das Schlachtfeld der Thermopylae sowie das Skigebiet Parnassos.

Loutraki

Loutraki - Quelle: Shutterstock.com

Die Hafenstadt Loutraki, 80 Kilometer westlich der Hauptstadt Athen ist seit der Antike für ihre Heilquellen bekannt und war einer der ersten Thermalorte Griechenlands. Hier gibt es sehr gepflegte Spas und eine große Auswahl von Anwendungen, darunter auch Thalassotherapie. Die Thermalquellen von Loutraki eignen sich sehr gut für einen Tagesausflug von Athen. Wer möchte, kann den Badeaufenthalt auch mit einem Besuch des großen Casinos von Loutraki verbinden.

Methana

Methana - Quelle: Shutterstock.com

Insbesondere im Sommer zieht die Vulkanhalbinsel Methana im Osten der Peloponnes viele  Besucher an, die in den heißen, sulphurhaltigen Thermalquellen baden wollen. Der Vulkan ist zwar seit 2000 Jahren inaktiv, eindrucksvolle Geysire im alten Krater zeugen aber von seiner kraftvollen Vergangenheit. Erstmals erwähnt wurden die Thermalquellen von Methana um 200 n. Chr. von dem griechischen Reiseschriftsteller Pausanias.

Lagadas

Lagadas - Quelle: thermalsprings.gr

Die Thermalquellen von Lagadas, 20 Kilometer nördlich von Thessaloniki wurden bereits in der Antike genutzt. Ihre Erschließung geht angeblich auf einen Militärarzt aus dem Byzantinischen Reich Justinians zurück. Ein Highlight des Thermalortes sind zwei Byzantinische Marmorbecken aus den Jahren 900 und 1400 n. Chr., die für Badegäste geöffnet sind. Lagadas verfügt über eine gut ausgebaute Infrastruktur für Spa-Urlauber.

Santorin

Palia Kameni - Quelle: Shutterstock.com

Ein ganz besonderes Thermalerlebnis bietet die Kykladen-Insel Santorin: die heiße Quelle von Palia Kameni ist noch völlig unkommerziell und kann nur über eine Bootsfahrt erreicht werden. Die Steine in der Umgebung der Quelle sind kupferfarben, das Quellwasser sprudelt grün hervor und ergießt sich ins Meer. Griechische Besucher reiben sich gerne mit dem warmen, sulphurhaltigen Schlamm ein und waschen diesen dann mit dem Heilwasser der Quelle ab.  

Loutra Pozar

Loutra Pozar - Quelle: Shutterstock.com

Die Thermalquellen rund um Loutra sind in eine herrliche Naturlandschaft eingebettet. Die gesamte Anlage in den Bergen ist sehr gepflegt. Die Pools können sogar privat gemietet werden. Wer möchte kann sich anschließend auch massieren lassen. Ansonsten gibt es rund um die Thermalquellen auch ein paar schöne Wanderwege zu den Wasserfällen und den Höhlen der Region.

Zurück

Über uns

Bei uns finden Sie Tipps für Ihren nächsten Thermen-Besuch, Informationen über neue Wellness-, Spa- und Thermen-Trends. Unser Redaktionsteam spürt für Sie die günstigsten Thermen-Angebote und Thermen-Gutscheine auf und macht auf besondere Thermen-Deals mit Hotel-Übernachtung aufmerksam.

Informa­tionen

Impressum

Datenschutz